Brennstempel FAQ | FAQ's | LERCHER.de | Onlineshop | Meisterbetrieb
Frage:
Wie lang dauert ein Brennvorgang?
Antwort:
Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Grob ab ca. 1 - 5 Sek.. Die Dauer des Brandings ist von verschiedenen Faktoren abhängig u.a. vom Material bzw. von der Holzart, der gewünschten Farbe, der gewünschten Tiefe, dem Anpressdruck, Verwendung eines Temperaturreglers, ... usw.
Frage:
Lassen sich kleine Schriften und eng aneinanderliegende Linien branden?
Antwort:
Eine Schriftgröße von 9 pt geht ohne weiteres. Je glatter und gerader das Holz, um so sauberer wird der Stempelabdruck. Um das eigentlche Motiv entsteht u.a. durch Schmauchspuren und Hitzeüberlagerungg eine Art Korona. Das ist oft durchaus gewollt und macht den typischen Brennstempelabdruck auf Holz aus. Dadurch können aber auch Motivbereiche zulaufen bzw. eine Fläche bilden. Das ist aber immer von Motiv, Temperatur, Material, Anpressdruck und -dauer abhängig.
Frage:
Wir wollen mit dem Brennstempel das Logo auf Holz brennen. Im konkreten Fall Eiche.
Wir sind prinzipiell mir dem Probedruck sehr zufrieden. Allerdings haben wir keine Erfahrnug wie scharf das Logo im Holz erscheinen wird. Unser Angst ist, dass das "i" im Namen später zu einem "l" wird.
Antwort:
Beim Brennen auf Holz ensteht um das eigentliche Motiv ein dunkler Koronaeffekt, der sich nicht vermeiden lässt und eigentlich auch das typische Erscheinungsbild eines Brennstempelabdrucks ausmacht. Je nach Motiv, Holzart, Temperatur, Anpressdruck und Anpressdauer kann dieser Koronaeffekt sehr unterschiedlich ausgeprägt sein.
Durch eine Anpassung des Motivs kann man u.U. vermeiden, dass Motivteile zulaufen und als ganzes Teil wirken. Diese Anpassung übernehmen unsere erfahrenen Mitarbeiter gerne für Sie.
Frage:
Welche Linienstärke ist minimal möglich?
Antwort:
0,1 mm breit können wir die Linien gravieren, doch sind diese dünnen Linien im Brandstempel äusserst empfindlich.
Frage:
Ist es möglich die Buchstaben invers anzulegen?
Antwort:
 Ja, da der Brennstempelabruck aber zulegt, sollten Sie mit halbfetter oder fetter Schrift arbeiten und den Zeichenabstand vergrößern.
Frage:
Ist eine Temperaturregelung notwendig und was würde ohne den Regler passieren?
Antwort:
Eine Regelung ist nicht zwingend nötig, hat aber entscheidene Vorteile.
  • Sie können die Brenntemperatur (Einbrand, Farbe) regeln.
  • Mit dem Regler können Sie die Heizelemente des Brennstempels schonen, in dem Sie während Arbeitspausen die Leistung herunterregeln. Bei einem eingeschalteten Brennstempel ohne Gebrauch (keine Temperaturabgabe), können die Heizelemente schneller durchbrennen.
  • Bei Kunststoffen wird normalerweise ein Temperaturregler benötigt, da hier mit niedrigeren Temperaturen gearbeitet wird.
Frage:
Wollte mal fragen, wie heiß der Brennstempel beim Beschriften von Nussfurnieren ca. aufgeheizt werden muss? Und ob die Größe des Motives eine Rolle bei der Temperatureinstellung spielt.
Antwort:
Die von uns hergestellten Brennstempel - gilt für alle Größen - erreichen eine Temperatur von ca. 330-350 Grad. Mit den Temperaturreglern LEKO DR-2000 und NS 3005 können Sie die Leistung der Brennstempel stufenlos regulieren. Zum Einstellen der gewünschten Brennleistung beginnt man mit einer niedrigen Einstellung am Temperaturregler und macht einige Abdrücke auf einem Restmaterial. Soll der Abdruck dunkler werden, erhöht man die Leistung, wartet einige Minuten bis der Brennstempel die höhere Temperatur erreicht hat und macht erneut einige Musterabdrücke. Die folgende Tabelle zeigt einige Richtwerte für die Einstellung mit dem Temperaturregler LEKO DR-2000.
Material   Einstellung
Bambus   9
Büffelleder   6
Filz   4 - 5
Hundekuchen   6
Jeansstoff   9
Karton 350g   6 - 9
Kiefernholz   5 - 9
Leder   4 - 5
Pappelsperrholz   6
Polyethylen   3 - 4
Polypropylen   4
     

 
 












Alle Angaben ohne Gewähr.
Frage:
Kann ich mit einem Brennstempel Kunststoff kennzeichnen?
Antwort:
Ja, viele Kunststoffe lassen sich mit einem Brennstempel markieren. Um das gewünschte Erscheinungsbild zu erreichen, ist in aller Regel aber ein Temperaturregler nötig.
ACHTUNG! Bei chlodierten Produkten wie PVC, entweichen ab einer gewissen Stempeltemperatur Salzsäuredämpfe, die den Stempel stark angreifen und zerstören können.
Frage:
Woran kann es liegen, wenn mein Brennstempel nicht mehr heiß wird?
Antwort:
Sehr wahrscheinlich sind die Heizelemete defekt und müssen ausgewechselt werden. Zur Schonung der Heizelemente in Arbeitspausen empfehlen wir außerdem unsere Temperaturregler, mit denen Sie die Leistung der Brennstempel reduzieren können und somit auch die Lebenserwartung der Heizelemente verlängern können. Heizelemente sind Verschleißteile und von der Garantie ausgeschlossen. Brennstempel-Heizelemente zum Auswechseln finden Sie hier >
Frage:
Ist es möglich den Brennstempel auch den ganzen Tag über zu betreiben?
Antwort:
Es ist ein Handgerät ohne Thermostat. Um die Heizelemente zu schonen, sollte das Gerät in den Pausen ausgeschaltet werden, oder mit dem Leistungsregler (Temperaturregler) gedrosselt werden.

Telefonsupport

onlineshop support telefon

Zahlarten

Versand

Bewertungssiegel

Bewertungen

 

Das Handwerk BIV - Bundesinnung Meisterbetrieb Köln Referenzen Lercher Köln

Social media

Lercher bei Facebook Lercher bei Instagram Lercher bei Youtube
©2006-2017 Friedrich Lercher GmbH · 50823 Köln · Deutschland
Dieses Angebot ist ausschließlich für Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe bestimmt. · Irrtümer und Änderungen vorbehalten.